SPIEGEL: Schon in "Romeo und Julia" hieß es: "Denn bei der Hitze tobt das tolle Blut." Wir hatten jetzt an vielen Tage über 30 Grad. Hatte Shakespeare recht?

Gunga: Tatsächlich erhöht sich unser Aggressionspotenzial bei der Hitze. Unser Körper befindet sich in einer Stresssituation, wir werden leichtsinniger, aufbrausender. Sie sollten in Berlin die Autofahrer derzeit erleben, der Verkehr ist eine Katastrophe.

SPIEGEL: Wir hupen und schimpfen mehr und drängeln im Verkehr?

Gunga: Unter anderem. Die Gewaltbereitschaft steigt. Gegen andere und gegen uns selbst. Wir funktionieren bei den Temperaturen nicht mehr, machen mehr Fehler. Das können wir kognitiv nicht verarbeiten und sind sauer auf uns selbst.

SPIEGEL: Wieso brennen uns bei diesen Temperaturen die Leitungen durch?

Gunga: Das liegt, das haben mehrere Studien ergeben, an einem archaischen Hormon, Vasopressin, auch ADH genannt. Es sorgt dafür, dass wir Flüssigkeit speichern können. Wenn der Flüssigkeitshaushalt runtergeht und unser Körper

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Zusätzlich sichern Sie sich mit einer Bestellung Zugriff zu allen Inhalten der aktuellen Exklusivserie „Football Leaks“ über Hinterzimmergeschäfte und schmutzige Deals im Spitzenfußball.

Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 33/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!