Jürgen Dahlkamp, Jörg Diehl, Fiona Ehlers, Mirco Keilberth, Martin Knobbe, Roman Lehberger, Fidelius Schmid, Andreas Ulrich, Wolf Wiedmann-Schmidt

Als die Anwältin Seda Basay-Yildiz ihren Mandanten Sami A. am Freitag vor zwei Wochen in der Abschiebehaftanstalt Büren besuchte, traf sie auf einen aufgewühlten Mann. Er saß in Einzelhaft, sein Bruder und sein bester Freund durften ihn nicht mehr besuchen. Sami A. hatte Angst, nach Tunesien abgeschoben zu werden.

"Sie müssen damit rechnen, dass die Behörden versuchen werden, uns auszutricksen", sagte Basay-Yildiz dem Mann, der seit Jahren als angeblicher Ex-Leibwächter des Terrorpaten Osama Bin Laden Schlagzeilen macht. "Sie müssen damit rechnen, dass sie Sie in einer Nacht-und-Nebel-Aktion holen kommen." Sie gab ihm ihre Handynummer. Er solle sie auf jeden Fall anrufen, falls es so kommen sollte.

Es kam so.

Um drei Uhr morgens am Freitag vergangener Woche holte die Polizei den Abschiebehäftling ab und setzte ihn in einen gecharterten Jet nach Tunesien.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 30/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!