Sie geht durch das Konzentrationslager und findet es recht langweilig. Es lässt sie kalt, und überhaupt: Das mit dem Holocaust stimme doch eh nicht, wer bestimme denn, dass das alles so stattgefunden hat? Vor dem Schulausflug hatte ihr Vater sie noch zur Seite genommen: "Du musst nicht alles glauben, was die Lehrerin euch erzählt."

Wenn Heidi Benneckenstein heute davon berichtet, sieht man ihr die Scham an, die sie empfindet. Sie sitzt auf einer Parkbank in München, ihr kleiner Sohn auf dem Schoß. Es ist gerade Oktoberfest, die Leute laufen in Lederhosen und Dirndl durch die Stadt. Sie nicht. Sie wuchs im Dirndl auf. Ihre Eltern hatten sie dazu gezwungen.

Tracht und Zöpfe, eine kleine blonde Heidrun. Heidi war Nazi, wie ihre ganze Familie. Ihr Vater, ihre Mutter, ihre drei Schwestern. Und ihr heutiger Mann. Bis sie mit 19 Schluss machte und ausstieg. Jetzt ist sie 25 und hat ein Buch darüber geschrieben, es heißt "Ein deutsches Mädchen"(*).

Benneckensteins Buch ist das Porträt einer Aussteigerin.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 41/2017.
FOTOS: Slavica / DER SPIEGEL, Heidi Benneckenstein

Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!