Es gebe nur eine elegante Möglichkeit, einen Tiger zu töten, sagt Nawab Shafath Ali Khan. Man müsse warten, bis er einen angreift, im Sprung seinen Körper streckt, die Krallen ausfährt, das Maul aufreißt und dabei das weiße, weiche Fell seiner Unterseite entblößt. Dann, sagt Khan, wenn man schon das Gelbe seiner Iris sehe, müsse man ausatmen, ruhig zielen, abdrücken, das Herz treffen, den Auftrag erledigen. Khan erzählt das am Telefon auf seiner Veranda in den indischen Nilgiri-Bergen. Er spricht mit ruhiger Stimme, ein schönes, distinguiertes Englisch; es ist so, als rede er von der Archivierung seiner Bibliothek.

Sein Großvater war ein berühmter Jäger im kolonialen Britisch-Indien, er schoss die Bestie von Chandrapur, die 35 Menschen getötet hatte. Sein Vater war preisgekrönter Schütze. Khan sagt, er habe mit fünf Jahren das erste Mal ein Gewehr in der Hand gehalten, mit 19 Jahren erlegte er seinen ersten Elefanten. Er schoss menschenfressende Tiger, wild gewordene Elefanten, Tausende

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 3/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!