Wurde je ein Kreidestrich gezogen, der so viel umschloss wie diese Linie, die Cumrun Vafa an die Tafel in seinem Büro an der Harvard-Universität kritzelt?

Dieser Kreis, doziert Vafa, während er ihn malt, soll nicht nur alle möglichen Universen umfassen, sondern obendrein auch noch die unmöglichen. "Nur das hier", fügt er hinzu, während er ein paar Punkte in dem Kreis verstreut, "das sind die wenigen Universen, die mathematisch möglich sind."

Stringtheoretiker Vafa: Ankern in der Wirklichkeit
BEN SKLAR / DER SPIEGEL
Stringtheoretiker Vafa: Ankern in der Wirklichkeit

Vafa will herausfinden, was die einen von den anderen Welten unterscheidet. Um das zu illustrieren, greift er zu dem bildhaften Gleichnis von einem schier unendlichen Sumpf, aus dem einige wenige Inseln ragen. "Das hier ist der Sumpf, in dem es zu logischen Widersprüchen kommt, also keine Universen möglich sind", sagt er und zeigt auf die Fläche in dem Kreis. Dann deutet er auf die Punkte darin: "Festen Boden gibt es nur hier, auf diesen Inseln – das sind die physikalisch möglichen Universen."

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 36/2018.
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!