Flug United Airlines 951 steht zum Abflug bereit, als einer der letzten Passagiere betritt Jean-Claude Juncker die Maschine und begrüßt die Journalisten, die ihn nach Washington begleiten. "Alles gut. Nur mein Scheißknie", sagt er und verschwindet nach ganz vorn in die Boeing 777. Der Kommissionschef trägt ein blaues Hemd und Jeans mit geflochtenem Gürtel, er zieht das rechte Bein ein wenig nach. Während des Flugs liegen drei blaue Mappen auf der Armlehne seines Sitzes. Als Juncker zwischendrin von der Toilette kommt, wirft er den Reportern Handküsse zu.

Wenige Tage zuvor war Juncker beim Nato-Gipfel über den blauen Teppich getorkelt, der niederländische Regierungschef Mark Rutte und andere mussten ihn zeitweise unterhaken und zum Galadinner schleppen. Rechtsnationale Politiker spotteten über den angeblich betrunkenen Kommissionschef, deutsche AfD-Parlamentarier posteten das Video umgehend in den sozialen Netzwerken. "Juncker erlitt einen schmerzhaften Ischias-Anfall", verteidigte sein Sprecher

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 5/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!