CDU-Politiker Spahn: "Alleine nicht zu bewältigen"
HC Plambeck / DER SPIEGEL
CDU-Politiker Spahn: "Alleine nicht zu bewältigen"

Pflegenotstand

Was taugt der Spahn-Plan?

Exklusiv für Abonnenten
In deutschen Kliniken herrscht ein gefährlicher Mangel an Pflegepersonal. Kann Gesundheitsminister Jens Spahn das ändern? Von Cornelia Schmergal

Als die Nachtschicht auf Station 2B endet, liegt eine Tote in der Abstellkammer. Die Pflegerin hat sie dorthin geschoben. Sie hätte nichts anderes tun können, allein mit 29 Patienten auf einer überfüllten Station. Um wen soll man sich kümmern, wenn für niemanden genug Zeit ist? Um die Sterbenden, die allein sind? Um die Schwerstkranken in den Isolierzimmern, die noch eine Chance haben? Oder um die Neuzugänge, die die Ärzte aus der Ambulanz schicken?

Was in der Nacht vom 27. auf den 28. Februar im Helios Klinikum Siegburg geschah, lässt sich in einem Bericht nachlesen. Eine Pflegerin hat ihn geschrieben, es handelt sich um eine Gefährdungsanzeige. Die Mitarbeiterin warnt ihren Arbeitgeber darin vor Missständen. Es ist ein mutiger Akt, und ein wichtiger dazu: Fast alle Pfleger kennen diese Nöte, überall im Land.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 32/2018.
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!