SPIEGEL: Herr Fischer, Sie haben 2003 als einer der Ersten den Verhandlungsweg mit Iran eingeschlagen – das Abkommen von 2015 war gewissermaßen Ihr Erbe. Wie sehr hat Sie Donald Trumps Rückzug aus dem Iran-Deal getroffen?

Fischer: Ich nehme das nicht persönlich, mache mir aber große Sorgen über die fatalen Konsequenzen von Trumps Entscheidung. Die werden wesentlich dramatischer sein, als das in den meisten Kommentaren bislang dargestellt wird. Es ging mit dem Abkommen darum, nach dem Irakkrieg eine zweite Katastrophe zu verhindern: einen Landkrieg in großem Stil in Iran. Die Iraner haben schon damals versucht, Europa und die USA zu spalten, vergebens. Erst Donald Trump hat das jetzt geschafft.

SPIEGEL: Befürchten Sie, dass nun der Krieg gegen Iran kommt?

Fischer: Ich kann mir nicht vorstellen, dass Trump das wollen kann. Die Frustration über diese nicht gewinnbaren, endlosen Kriege hat doch mit zu Trump geführt.

SPIEGEL: Sein Sicherheitsberater John Bolton hat geschrieben ...

Fischer: Hören

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 21/2018.
FOTOS: Maurice Haas / DER SPIEGEL, Maurice Haas / DER SPIEGEL, HO / AFP

Entdecken Sie SPIEGEL+

Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!