Im Jahr 1999 habe ich als Juror im Schülerzeitungswettbewerb des SPIEGEL Artikel bewertet, in denen Schüler die Welt des Jahres 2025 beschrieben. Es zeigte sich, dass es zwei Typen von Texten gab: Die einen handelten von den Autoren selbst, es ging um ihre Familienplanung und vor allem um ihre beruflichen Pläne. Die Welt um sie herum war unverändert. Die private Zukunft findet offenbar in der Gegenwart statt.

Anders der zweite Typ Text – hier flogen die Leute in Drohnen zur Arbeit, das Essen kam aus dem 3-D-Drucker, und der Mars war ein Urlaubsziel. Natürlich gab es auch düstere Visionen, in denen New York unter Wasser stand und die Landschaft radioaktiv strahlte. Eines aber war all diesen Szenarien gemein: Die Autoren selbst kamen nicht vor, sie schienen übersehen zu haben, dass sie von einer Zukunft sprachen, die sie selbst noch erleben würden.

Entlang ähnlicher Linien verläuft die im Gefolge der chinesischen Crispr-Kinder entbrannte Debatte um die Zukunft der menschlichen Reproduktion.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 52/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!