SPIEGEL: Sie untersuchen das Abwasser von 60 europäischen Städten auf Rauschmittel, beispielsweise auf Benzoylecgonin.

Ort: ... ein Abbauprodukt von Kokain.

SPIEGEL: Das Wort kann wohl nicht jeder Kokser aussprechen. Was haben Sie zuletzt festgestellt?

Ort: Es ist mehr Benzoylecgonin im Abwasser als vor sieben Jahren, als wir mit den Untersuchungen begonnen haben. Kokain wird zunehmend reiner konsumiert, das allein kann aber den Anstieg nicht erklären. Vielleicht gibt es mehr Konsumenten, vielleicht nehmen dieselben Leute mehr Kokain, vielleicht beides.

SPIEGEL: Wie sehen die Zahlen aus?

Ort: 2017 lag der Tageswert in Dortmund bei 462 Milligramm pro 1000 Einwohner. 734 Milligramm in Amsterdam, 965 in Barcelona, 934 in Zürich.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 34/2018.
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!