Savoy, Jahrgang 1972 und gebürtige Französin, lehrt in Berlin an der Technischen Universität und in Paris am Collège de France. Sie hat eine weltweite Debatte über museale Stücke ausgelöst, die zu Kolonialzeiten nach Europa gekommen waren: Kult- und Alltagsgegenstände wie Herrscherstäbe und Töpfe, Schmuck und Schwerter, Königsstühle, Masken. Auch im künftigen Humboldt Forum, das ins Berliner Stadtschloss einziehen und ein Vorzeigemuseum werden soll, werden ab 2019 solche Kulturgüter zu sehen sein. Aus dem Beirat ist Savoy bereits 2017 ausgetreten. Der französische Präsident Emmanuel Macron ernannte sie im Frühjahr zu seiner Beraterin.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 29/2018.
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!