Das älteste Fußballstadion Hamburgs wurde vor mehr als 110 Jahren errichtet. Doch vor wenigen Monaten begann in der Spielstätte des SC Victoria im Stadtteil Eppendorf eine neue Zeit. Statt Rasen ziert das Spielfeld nun ein robuster Kunststoffteppich. Dichtes Grün, 12.000 Halme pro Quadratmeter, alle gleich lang, gleich dick.

Zur Einweihung reiste der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, Reinhard Grindel, in die Hansestadt. Er habe als Jugendlicher selbst das Glück gehabt, bei Victoria spielen zu dürfen, sagte er: "Ich freue mich, dass in Zukunft noch viel mehr Kinder genau hier die Gelegenheit bekommen, sich so zu fühlen wie ich damals."

Denn darum geht es: Der Kunstrasen erlaubt es dem Verein, das Stadion besser auszulasten. Bisher war der Platz vor allem dem Aushängeschild des Klubs vorbehalten, der Oberligamannschaft. Der natürliche Rasen verkraftet nur zwei bis drei Stunden Belastung am Tag. Nun kann dort von früh bis spät gekickt werden. "Wir haben jetzt ein unfassbares Potenzial",

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 44/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!