SPIEGEL: Sie sollen für die SPD das leidige Thema Hartz IV in den Griff bekommen. Wie stehen Sie zu der Reform, mit der Ihre Partei schon so lange hadert?

Schwesig: Hartz IV hat nicht nur in meiner Partei, sondern fast überall in der Gesellschaft einen negativen Stempel. Die einen sprechen von Armut per Gesetz, die anderen meinen, es gehe um Leute, die sowieso nicht arbeiten wollten. Es ist eine Freund-Feind-Debatte geworden. Deswegen ist es wichtig, dass wir Hartz IV hinter uns lassen.

SPIEGEL: Sie wollen Hartz IV nicht reformieren, sondern abschaffen?

Schwesig: Der Name muss weg, aber wir brauchen auch einen neuen Inhalt. Wir arbeiten derzeit an einem Konzept.

SPIEGEL: Sie führen mit Juso-Chef Kevin Kühnert und dem niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius die SPD-Arbeitsgruppe zur Zukunft des Sozialstaats. Wie soll das neue Modell aussehen?

Schwesig: Es gibt noch kein fertiges Konzept, im Februar werden wir in einer Vorstandsklausur darüber beraten und beschließen. Wir müssen Menschen

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 4/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!