Je eingehender ein Lehrer ihnen das Fach Mathematik erklärt, desto dunkler, unerfreulicher, unverständlicher wird es – bedauerlich, aber leider nicht zu ändern.

Sie sind 17 Jahre alt, Zwillinge, im Frühjahr werden sie ihr Abitur machen. Ihre Noten in Mathematik, das lässt sich sagen, sind nicht so gut, wie sie sein könnten. Einer der beiden gehörte anfangs zu den Besseren in seinem Mathekurs. Für seine letzte Arbeit bekam er drei Punkte, das entspricht einer Fünf plus.

Womit sie sich in Mathe beschäftigen, wollte ich wissen.

"Hypothesentests", murmelte er.

Ich blickte ihn fragend an.

"Und analytische Geometrie", sagte er. "Aufleiten, ableiten, e-Funktionen."

Ich selbst war nur deshalb auf eine schwache Zwei in Mathematik gekommen, weil ich die Lösungen in der Klausur von meinem Nachbarn abgeschrieben hatte. Was genau sie da machten, wollte ich wissen. Wir wussten beide, dass ich mit der Antwort nichts würde anfangen können.

"Die ganze Bandbreite", sagte er freundlich. "Formeln. Die muss man dann

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 6/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!