Markus Egert, Jahrgang 1972, gehört zu den bekanntesten Hygieneforschern in Deutschland. Seit 2011 ist er Professor für Mikrobiologie und Hygiene an der Hochschule Furtwangen.

„Dass du ein Hygieneexperte sein sollst, habe ich erst aus der Zeitung erfahren“, sagte meine Frau einmal. Sie meinte damit, dass ich in unserer Familie nicht gerade als Putzteufel gelte, obwohl ich doch Professor für Mikrobiologie und Hygiene bin.

Ich gebe zu, privat neige ich eher weniger zum Gebrauch eines Putzlappens. Das hat aber einen simplen Grund. Die Wörter „Keim“ und „Bakterien“ lösen bei mir keine Panik aus. Ich denke nicht an Ekel, sondern an eine famose Gemeinschaft von Lebewesen.

Wir betrachten Keim & Co. hauptsächlich als Feinde, die es auszumerzen gilt. Möglichst mit allen Mitteln, die unser Arsenal an scharfen Reinigern zur Verfügung stellt. Doch die Mikrobiologen fangen gerade erst an, die Welt der Mikroben zu verstehen. Und ahnen dabei schon jetzt: Deren verborgenes und geheimnisvolles Universum ist

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Zusätzlich sichern Sie sich mit einer Bestellung Zugriff zu allen Inhalten der aktuellen Exklusivserie „Football Leaks“ über Hinterzimmergeschäfte und schmutzige Deals im Spitzenfußball.

Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!