Ein Schiff auf dem Trockenen. So ähnlich muss die Arche Noah ausgesehen haben, als die Katastrophe überstanden, das Wasser wieder gesunken war.

Aber keine Sintflut, sondern akuter Platzmangel hat der Stadt München diese spektakuläre Ansicht beschert: Die stillgelegte Eisenbahnbrücke in Sendling, auf der die ausrangierte "MS Utting" parkt, ist einer der wenigen Orte, an denen kein Investor Interesse hat. München ist die Stadt mit den höchsten Miet- und Immobilienpreisen Deutschlands, jede freie Fläche ist umkämpft.

"Ich gehe immer mit einem wachen Auge durch die Straßen", sagt Daniel Hahn, 28, der Mann, der das Schiff auf die Brücke geschafft hat. Hoch über der Lagerhausstraße hat er mit seinem Team Platz für Subkultur geschaffen. An diesem Donnerstag, nach rund eineinhalb Jahren Vorarbeit, soll es auf dem ausgedienten Ammersee-Dampfer endlich losgehen mit Mittagstisch, Bar, Kleinkunst und Musik. Rund 400 Leute haben auf und in dem Schiff Platz, davor und dahinter, unterm weißblauen Himmel,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!