Mittwoch statt Sonntag, so will Volker Bouffier Politikverdrossenheit bekämpfen: Dürften die Hessen künftig unter der Woche an die Urne treten, glaubt der Ministerpräsident, dann würde dies ein "Bewusstsein für die Bedeutung der Landtagswahl stärken". Und damit nichts die Bewusstseinsbildung stört, möchte Bouffier seinen Bürgern an einem solchen Wahlmittwoch arbeitsfrei geben, als "Feiertag der Demokratie".

Sein Manöver ist ein durchsichtiger Versuch, sich mit dem Versprechen von mehr Freizeit das Wohlwollen der Wähler zu erkaufen. In drei Wochen will Bouffier wiedergewählt werden. Doch auch andere Landespolitiker überbieten sich gerade mit Vorschlägen für zusätzliche Feiertage.

Die Hessen sind nur die Spitze der Bewegung. Geht es nach Bouffier, könnten seine Bürger auch noch am 31. Oktober freibekommen: An diesem Datum feiern Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen ihren neuen Reformationstag, den es in den ostdeutschen Bundesländern schon länger gibt.

Es ist, als ob bundesweit

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 41/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!