Alles ist noch ruhig an diesem Donnerstag in Granja Comary, wo ein paar Dutzend Fans neben einer Trainingswiese auf die Spieler der brasilianischen Nationalelf warten. Kinder tauschen Panini-Bilder. Vögel zwitschern. Brasilien wirkt ein bisschen wie die Schweiz, hier in der kühlen, hügeligen Gegend nördlich von Rio de Janeiro, wo sich die Seleção auf die Fußball-WM in Russland vorbereitet. Dann geht plötzlich ein Raunen durch die Menge.

"Neymar!", rufen die Leute aufgeregt und deuten auf einen Mann, der mit schlackerndem Gang über den Rasen in ihre Richtung läuft. Als er den Zaun erreicht, halten sie ihm ihre Stifte hin, und erst dann bemerken viele, dass etwas nicht stimmt.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 25/2018.
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!