Skorpione gelten als Lebewesen, die die Nacht zum Tag machen und in der Dunkelheit über ihre Beute herfallen.

Insofern gaben die fünf jungen Männer, die sich seit Freitag vor der Jugendkammer des Landgerichts Essen verantworten müssen, dem ihnen vorgeworfenen Verbrechen einen bemerkenswerten Namen. Sie nannten es: "Scorpion machen".

Es ist der Albtraum jeder Familie: In der Finsternis sollen sie minderjährige Mädchen zu abgelegenen Plätzen gebracht haben, um sie dort in der Gruppe zu vergewaltigen. Die Mädchen, alle 16 Jahre alt, hatten so gut wie keine Chance, ihnen zu entkommen.

Die Verbrechen sind besonders verstörend, weil sich die jungen Männer und ihre Opfer in ähnlichen Kreisen bewegten. Und weil sie im Vorfeld der mutmaßlichen Taten geschickt soziale Medien nutzen, so wie es viele Heranwachsende ohne kriminelle Hintergedanken täglich tun: Auf Facebook posteten sie Fotos von sich mit glatt gezogenem Scheitel, im Sportwagen oder mit nacktem Oberkörper und Waschbrettbauch.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 29/2018.
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!