Als Otto Gerhard Waalkes ein Kind war, gab es eigentlich nur einen Komiker von Rang im deutschen Fernsehen: ein Herr in Anzug und Krawatte, das Resthaar von rechts nach links über die Glatze gekämmt, Typ Schalterbeamter kurz vor der Rente. Er hatte die gleiche Figur wie der beliebteste deutsche Politiker der Nachkriegszeit und fast den gleichen Nachnamen: Erhardt.

Der Komiker Heinz Erhardt wirkte zeitlebens älter, als er war, der Komiker Otto jünger, und allein das erzählt viel darüber, wie sich Deutschland verändert hat in den vergangenen Jahrzehnten. Otto hat seinen Anteil gehabt daran. Wie groß der war, das lehrt die Autobiografie, die er gerade vorgelegt hat, kurz vor seinem 70. Geburtstag. Damit sein Lebenswerk nicht so bedeutungsschwer daherkommt, wie es ist, hat er sie Ottobiografie genannt. Albernheit schützt vor allzu großem Ernst, das war schon immer sein Credo.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!