An einem Dienstag im November hatte Katie Porter das Make-up weggelassen. Sie hatte einen pinkfarbenen Wollpullover über ihre Leggings gezogen und sich einfach aus ihrem Hotel gestohlen, vor dem sich Reporter aufgebaut hatten. Dann saß sie in einem Café unweit des US-Kapitols mit einer Freundin, während es draußen stürmte.

Katie Porter ist 45, dreifache Mutter, alleinerziehend und seit Donnerstag Abgeordnete im Repräsentantenhaus der USA. Wenn man die Frau aus Kalifornien fragt, warum sie nach Washington wollte, dann sagt sie: Sie wollte auch zeigen, dass man als Alleinerziehende Karriere machen kann.

Als Porter zur Zwischenwahl am 6. November antrat, legte sie auch die schwierigen Seiten ihres Lebens offen: Sie sprach darüber, dass ihr Ex-Mann gewalttätig war, dass es schwer ist, drei Kinder allein großzuziehen und gleichzeitig Professorin an einer Hochschule zu sein. Sie erzählte, wie sie bezahlbare Betreuung für ihre Kinder suchte. "Ich versuche, den Leuten zu zeigen, dass ich weiß, was

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 2/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!