SPIEGEL: Die Metropolitan Community Church ist eine christliche Kirche und sagt, dass Gott kein Problem mit Schwulen hat. Ein Blick in die Bibel lässt da Zweifel zu. 

Baumann: Es ist einfach, die Bibel so auszulegen, dass sie dem eigenen Weltbild entspricht. Auf diese Weise diente sie auch schon als Begründung für Sklaverei und die Unterdrückung der Frau. Wir teilen jedoch nicht die Auffassung, dass Gott Menschen hasst. So verstehen wir weder die Bibel noch den christlichen Glauben. 

SPIEGEL: Im dritten Buch Mose gibt es eine Textstelle, wonach Männer getötet werden sollen, die Sex mit Männern haben. Das klingt schon nach Hass. 

Baumann: Die Bibel ist kein Verfassungstext, der immer und überall gültig ist. Da spielt der kulturelle Kontext eine Rolle, und der wandelt sich andauernd. Mein Lieblingsbeispiel ist der Satz: Die Frau schweige in der Gemeinde. Da sieht man, was für eine Distanz zum Teil heute zu dem besteht, was in der Bibel steht. 

SPIEGEL: Fundamentalistische Christen argumentieren

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!