Es war ein ungewöhnlicher Vorschlag, den der Mann der Kanzlerin an diesem Montag unterbreitete. Die Bundestagsfraktion müsse neu motiviert werden, sagte er – und legte Angela Merkel gleich einen Plan vor, wie dies gelingen könne: Er sei bereit, als Vorsitzender der CDU/ CSU-Bundestagsfraktion zu kandidieren, sagte er. "Frau Bundeskanzlerin, es gibt ein anderes Angebot."

Ralph Brinkhaus ist ein in seiner Fraktion geschätzter Parlamentarier. Er gilt als ehrliche Haut und als Kenner der Haushalts- und Finanzpolitik. Die Frage, ob er ein großer Machtstratege ist, wird seit dieser Woche unter seinen Fraktionskollegen dagegen eher mit Nein beantwortet.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 36/2018.
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!