Diese Woche verging kaum ein Morgen, ohne dass Donald Trump wütende Anschuldigungen gegen den Mann getwittert hätte, der gegen sein Wahlkampfteam wegen möglicher Absprachen mit Russland ermittelt: Sonderermittler Robert Mueller. Der Zorn des Präsidenten hat einen Grund. Die Untersuchung rückt ihm näher und wird ihm gefährlicher. In den Wochen vor den Midterm-Wahlen hielt das Ermittlerteam still, doch nun überstürzen sich die kleinen und großen Nachrichten: Erst reichte Trump nach langen Verhandlungen schriftliche Antworten auf ihre Fragen ein. Dann wurde bekannt, dass Ex-Wahlkampfmanager Paul Manafort die Ermittler belogen und über seine Anwälte mit Trump kommuniziert hatte, obwohl er eine Vereinbarung zur Strafmilderung eingegangen war. Am Donnerstag bekannte sich dann der frühere enge Trump-Mitarbeiter Michael Cohen zum zweiten Mal vor einem Bundesgericht für schuldig. Er habe den Kongress belogen: Die Verhandlungen über einen Trump Tower in Moskau seien nicht im Januar 2016 eingestellt

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 49/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!