Vergangene Woche kam Ronan Farrow zu Besuch ins New Yorker SPIEGEL-Büro. Farrow, 30 Jahre alt, ist zurzeit so gefragt (und von manchen gefürchtet) wie wenige Journalisten der USA. Seine ausführlichen und monatelang recherchierten Geschichten im "New Yorker" über die Vergewaltigungs- und Missbrauchsvorwürfe gegen Harvey Weinstein haben maßgeblich zum Sturz des Filmproduzenten beigetragen – und zum Siegeszug der #MeToo-Bewegung. Seither hat Farrow weitere minutiös dokumentierte Geschichten über mächtige Männer und ihre sexuellen Feldzüge nachgelegt, zuletzt über den Chef des Fernsehsenders CBS.

Es ist die Tragik des Ronan Farrow, dass allein ein Prominenter, der sexueller Übergriffe beschuldigt wird, den Kampagnen gegen sich zu widerstehen scheint: sein eigener Vater.

Ronan ist der Sohn von Woody Allen und Mia Farrow. Er ist das einzige leibliche Kind des Paares, das von 1980 bis 1992 zusammen war, dazu kommen 13 Stief- und Adoptivgeschwister, die Mia Farrow geboren oder adoptiert hat. Als

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 33/2018.
FOTOS: Brigitte Lacombe / DER SPIEGEL, GLOBE PHOTOS / INTERTOPICS, Brigitte Lacombe / DER SPIEGEL

Entdecken Sie SPIEGEL+

Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!