Gabriele Schuchardt stand in ihrem Hausflur, es war am Pfingstsonntag um kurz nach halb zehn, sie hatte ihre zwei Mischlingshunde nach einem Spaziergang gerade abgeleint, als ihr der Tod in einer Sprachnachricht begegnete. Ihre Mitarbeiterin vom Taubenschlag in Schalksmühle, Nordrhein-Westfalen, 40 Kilometer entfernt von Dortmund, hatte ihr auf Band gesprochen, mit einer Stimme, als hätte wer die Höhen aus der Tonspur gefiltert: "Ich habe keine Ahnung, was hier passiert ist", sagte sie. "Der ganze blaue Schlag ist so gut wie ausgerottet." Schuchardt stieg sofort in ihr Auto.

Gabriele Schuchardt, eine 59 Jahre alte Frau, von Beruf Ärztin, hat ein bemerkenswert enges Verhältnis zu Tauben. Sie bewundert deren Fähigkeit, sich die Gesichter von Menschen zu merken, die sie verscheuchen wollen. Sie hat Hochachtung davor, dass Tauben den Weg nach Hause finden, auch wenn es Hunderte Kilometer weit entfernt ist. In den Weltkriegen, erzählt Schuchardt, haben sie Nachrichten zu den Einheiten getragen.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 28/2018.
FOTO:

Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!