"Bei den Schlangen, die das Veterinäramt mithilfe unserer Mitarbeiter beschlagnahmt hat, handelt es sich mehrheitlich um Königspythons. Offensichtlich hat der Halter versucht, Tiere so miteinander zu paaren, dass begehrte Farbvarianten entstehen. Für Pythons, deren Haut außergewöhnlich gefärbt oder gemustert ist, geben Sammler bis zu 50.000 Euro aus. Es gibt mittlerweile ganz weiße oder schwarze Königspythons. Letzte Woche wurde in einer Fachzeitschrift ein 'Designer-Morph' vorgestellt. Die Tiere waren rot und sahen aus wie frische Blutwurst. Dabei haben die Schlangen in freier Wildbahn eine gelb-schwarz gemusterte Haut.

Der Halter der Tiere hat behauptet, er habe einige Schlangen aus nicht artgerechter Haltung gerettet. Wenn das stimmt, kamen sie vom Regen in die Traufe. Die Königspythons lebten in einer Art Schubladensystem. So kann man Silberlöffel oder Feuerzeuge sammeln, aber keine Lebewesen. Die Tiere hatten zum Teil offene, durch die schlechte Hygiene entzündete Stellen am Bauch,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 7/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!