SPIEGEL: Herr Gabriel, wären Sie noch gern Außenminister? Ihr Buch liest sich, als hätten Sie noch Pläne, die Sie nicht verwirklichen konnten.

Gabriel: Ich bin ein politischer Mensch und kann nicht so tun, als würde mich Politik nicht mehr interessieren, nur weil ich kein Amt mehr innehabe. Die Welt verändert sich dramatisch. Wir Deutschen laufen Gefahr, die Folgen zu unterschätzen.

SPIEGEL: Inwiefern?

Gabriel: Die großen Fragen nach Deutschlands Platz in der Welt bleiben unbeantwortet. Und das finde ich fahrlässig. Ich habe mir oft die Frage gestellt: Werden meine drei Töchter dieselben Chancen auf ein hohes Maß an Freiheit und Selbstbestimmung haben? Werden sie im Frieden leben? Das war eher eine Motivation für das Buch als unerfüllte Wünsche eines früheren Außenministers.

SPIEGEL: Sie wählen dramatische Worte für die heutige weltpolitische Situation. Sie vergleichen sie mit 1989 oder gar 1945.

Gabriel: Ja, weil der alte Westen zerbrochen ist mit diesem US-Präsidenten. Das ist eine einschneidende

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Zusätzlich sichern Sie sich mit einer Bestellung Zugriff zu allen Inhalten der aktuellen Exklusivserie „Football Leaks“ über Hinterzimmergeschäfte und schmutzige Deals im Spitzenfußball.

Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 39/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!