Es gibt da alle Arten von Junkmails, manche richtig gefährlich – und dann gibt es dort Briefe wie jenen von Bridget. Bridget weiß, was ich denke, denn sie versichert mir gleich im ersten Satz, dass ihr Brief allein für mich bestimmt sei. Doch kaum lerne ich Bridget kennen, heißt es auch wieder Abschied nehmen, denn sie sei, so schreibt sie, todkrank. Dann teilt sie mir ihren Kontostand mit: 4.972.000 Dollar. Und die möchte sie an eine gottesfürchtige Person überweisen, damit im Namen ihres verstorbenen Mannes Schulen gegründet werden. 

Den Namen ihres Mannes hat sie leider nicht genannt, obwohl er doch nicht unwichtig wäre, wenn eine Schule nach ihm benannt werden soll. Und leider bin ich nicht gottesfürchtig, sondern ewiger Atheist. Aber das ist der poetische Moment in dieser Art von Post: Sie glänzt durch ihre humane Unvollkommenheit.

So gefiel mir in der Mail von Bankdirektor Martin Palmer – auch die Namen eine Hommage an die Fernsehserien meiner Kindheit – die Frage nach meiner Faxnummer.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 7/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!