Es war vor ein paar Wochen, als sich Prashant Jaiswal, 43, einen Meerjungfrauenschwanz über die Beine streifte, einen Büstenhalter aus Zitronen um seinen nackten Oberkörper legte und, mit drei Bierdosen in der Hand, auf einem bunt bemalten Stromkasten posierte. Jaiswal, Schauspieler, saß Modell für ein Werbeplakat der Marke Astra, für eine Kampagne um ein Hamburger Radler, genannt "Kiezmische". Er glaubte, die Werbung mit ihm werde Menschen zum Lachen bringen. Jaiswal kann bis heute nicht verstehen, warum jetzt, nachdem das Plakat in der Stadt aushing, plötzlich alle wütend sind.

Da ist der Fußball-Club St. Pauli, der seit Jahren eng mit Astra zusammenarbeitet und sich auf einmal distanziert, der ein Bild des Plakats auf seiner Facebook-Seite postete und schrieb: "Astra Bier, wir haben was dagegen! Rassismus ist nicht lustig und nicht akzeptabel." Da sind mehr als 1300 Kommentare unter diesem Eintrag, in einigen ist von "Rassismus der übelsten Art" die Rede, manche Fans fordern, sich vom

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 34/2018.
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!