Die Quelle der Macht, der Mittelpunkt eines Weltreiches, in dem die Sonne nie untergeht – ist nur eine kleine Nische in einer Wand unter der Erde. Direkt daneben wurden einst ein paar Knochen und Goldfäden gefunden. Und deren Geschichte ist ebenso geheimnisvoll, so grausam und umstritten wie vieles, was die Herrscher dieses Reiches in den vergangenen fast 1700 Jahren taten.

Die Geschichte geht so: Nach der Auferstehung Jesu soll Petrus und den anderen Jüngern der Heilige Geist erschienen sein, und plötzlich konnten sie in vielen Sprachen reden. Das ist das Pfingstwunder – und die Jünger verstanden es offenbar als Auftrag, sich zu organisieren, in die Welt hinauszuziehen und den Menschen ihren Glauben zu predigen. Deshalb gilt Pfingsten, 50 Tage nach Ostern, den Christen als der Moment, in dem die Gruppe der Apostel zum Kern einer Kirche wurde.

Den Oberapostel Petrus soll es auf seinen Wanderungen nach Rom verschlagen haben. Dort hatten die Kaiser Caligula und Nero im Feuchtgebiet Ager Vaticanus

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Zusätzlich sichern Sie sich mit einer Bestellung Zugriff zu allen Inhalten der aktuellen Exklusivserie „Football Leaks“ über Hinterzimmergeschäfte und schmutzige Deals im Spitzenfußball.

Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 21/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!