Martin Föhse wandert vor seiner PowerPoint-Präsentation hin und her, eine Hand in der Tasche seiner dunkelblauen Anzughose, in der anderen hält er einen Laserpointer. Der Rechtsanwalt und Assistenzprofessor an der Universität St. Gallen ist ein gut aussehender Mann Anfang vierzig. Seine Vorlesung in Verwaltungsrecht, vier Stunden am Stück, hält er mit lässiger Souveränität. Einige Studenten checken Facebook, klicken sich durch YouTube, die meisten aber lauschen konzentriert, wie Föhse über Kontrollorgane, Verwaltungsorganisation und den Verfügungsbegriff spricht. Ohne Mikro.

Es ist noch nicht lange her, da hätte er das nicht gemacht. Bis zu seinem 32. Lebensjahr war Martin Föhse ein Mann. Dann war er zehn Jahre lang eine Frau mit dem Namen Kathrin Föhse. Zu einer Frau passt eine sanfte Stimme. Als Frau hätte er vermutlich ein Mikrofon benutzt. Seit Januar 2018 ist er wieder ein Mann und trägt seinen alten Namen.

Kürzlich erschien in der Studierendenzeitung seiner Universität ein Porträt über

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der Ausgabe 1/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!