Woran erkenne ich, dass ich eine Therapie brauche und nicht bloß niedergeschlagen bin?

Manchmal reichen Gespräche mit Vertrauten nicht mehr. "Wenn die Alltagsbewältigung schwerfällt, man sich kaum noch motivieren kann, zur Arbeit zu gehen, sich mit Freunden zu treffen oder die Wohnung aufzuräumen, sind die emotionalen Probleme möglicherweise ohne Hilfe von außen nicht mehr lösbar", sagt die Psychotherapeutin Nina Sage, die auch für den Psychotherapie-Informationsdienst (PID) arbeitet und seit mehreren Jahren Therapiesuchende am Telefon berät.

Ein weiteres Anzeichen, das für eine Psychotherapie spricht, ist laut Sage das Gefühl, sich selbst in Verhaltensweisen oder Stimmungen nicht mehr wiederzuerkennen. Auch besorgte Rückmeldungen aus dem Freundeskreis sollte man ernst nehmen. Genauso wie körperliche Symptome: Wer massive Schlafstörungen entwickelt oder – ohne dass körperliche Ursachen vorliegen – plötzlich über Wochen an Herzrasen, Schwindel, Müdigkeit leidet, könnte reif für eine Therapie

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Entdecken Sie SPIEGEL+
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!