Bregman, 30, ist Historiker und Autor und lebt in Utrecht. Er schreibt für das von Lesern finanzierte Onlinemagazin The Correspondent. Zuletzt erschien sein Buch "Utopien für Realisten", das in mehr als 20 Sprachen übersetzt wurde. 

SPIEGEL: Herr Bregman, wie viel arbeiten Sie im Schnitt?

Bregman: Bestimmt 60 oder 70 Stunden pro Woche. Aber ich liebe das Schreiben.

SPIEGEL: Das ist ziemlich inkonsequent. Schließlich plädieren Sie für eine 15-Stunden-Woche. Wie kommen Sie darauf, dass wir unsere Arbeitszeit mehr als halbieren könnten?

Bregman: Das ist ja nicht meine eigene Idee. John Maynard Keynes, der brillante britische Ökonom, der noch immer in jedem Wirtschaftslehrbuch steht, hat sie 1930 in einem Essay beschrieben, der ein bisschen in Vergessenheit geraten ist. Keynes sagte voraus, dass die Menschen im Jahr 2030 nur noch 15 Stunden pro Woche arbeiten würden. Für Keynes war dies das Versprechen des Kapitalismus: dass wir irgendwann so reich sein würden, dass wir es uns leisten können, weniger zu arbeiten.

SPIEGEL: Wir sind heute von einer 15-Stunden-Woche weit entfernt. Was ist schiefgelaufen?

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 2/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!