Auf der Weltbühne ist China ein Gigant, die Supermacht des 21. Jahrhunderts. Nur im Fußball ist das Land ein Zwerg.

Die Fifa führt China auf Platz 75 ihrer Rangliste, hinter El Salvador, Mazedonien und Kap Verde. Nur ein einziges Mal hat sich ein chinesisches Team bislang für eine Fußballweltmeisterschaft qualifiziert, 2002 in Japan und Südkorea. Damals schied die Mannschaft in der Vorrunde torlos aus, mit null Punkten und neun Gegentreffern.

In Russland ist China trotzdem dabei, wenn auch nicht sportlich. Chinesische Unternehmen sind mit Macht ins Sponsoringgeschäft eingestiegen. 7 der 19 offiziellen Sponsoren und Partner der WM 2018 stammen aus China. Ein Milchproduzent ist darunter, ebenso ein Immobilienkonzern. Sie schalten TV-Spots oder werben auf den Banden rund ums Spielfeld. Wie viel ihr Engagement kostet, ist nicht bekannt. Schätzungen zufolge dürften die mehrjährigen Verträge ein Volumen im zwei- bis dreistelligen Millionenbereich haben.

Die chinesischen Firmen profitieren davon,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 28/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!