Irgendwann schlug die Therapeutin Elektroschocks vor. Nur ganz leichte, versprach sie. Ein Stoß, bei jedem Foto einer hübschen Frau. Bis Raphaelle Rousseau die Bilder nicht mehr mit Lust verbinden würde, sondern mit Schmerz.

Rousseau, 29, feuerrotes Haar, tätowierte Rosenblüten auf Armen und Dekolleté, benutzt heute nicht mehr ihren eigentlichen Familiennamen. Zu sehr erinnert er sie an ihr früheres Leben, das sie angeschlagen in ihre Therapie führte – aus der sie gebrochen herauskam.

Im Jahr 2012 fuhr Rousseau zum ersten Mal in die Praxis nach Ebersberg, gut 30 Kilometer östlich von München. So erzählt sie es. Sie hatte Bindungsängste, hielt es mit niemandem länger aus. Das war der ursprüngliche Grund für die Behandlung. Erst lächelte Rousseau die homophoben Äußerungen der Therapeutin weg. Aber nach zwei Jahren Behandlung habe diese gesagt: "Jetzt sollten wir an deiner Homosexualität arbeiten. Du bist kaputt." Rousseau, die in einem erzkatholischen Elternhaus aufgewachsen ist, glaubte ihr.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 2/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!