Sandel, 65, ist Professor für Politische Philosophie mit dem Schwerpunkt Gerechtigkeit an der Harvard University.

SPIEGEL: Mr Sandel, lange Zeit schien die liberale Demokratie auf einem weltweiten Siegeszug. Mit ihr sollten sich Freiheit, Gerechtigkeit und Sicherheit verbreiten. Dieses Sendungsbewusstsein des Westens ist geschwunden. Müssen wir uns von den Illusionen des politischen Liberalismus verabschieden?

Sandel: Das Vertrauen darauf, dass die demokratische Expansion einer Gesetzmäßigkeit der Geschichte folgen würde und die Menschheit auf den Endpunkt der ideologischen Evolution zusteuerte, war von Anfang an eine Wunschvorstellung. Sie befeuerte die Selbstzufriedenheit und die Selbsttäuschung der demokratischen Eliten, gegen die wir jetzt die Reaktion der Populisten und Nationalisten erleben.

SPIEGEL: Warum wirken die liberalen Kräfte dagegen wie gelähmt?

Sandel: Die Abgehobenheit im politischen Denken des Establishments offenbarte sich am anstößigsten in der Hinnahme wachsender Ungleichheit

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 21/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!