Die Designerinnen Melissa Antonius, Jahrgang 1980, und Lena Schimmelbusch, Jahrgang 1977, richten Büros, kleinere Hotels und Privathäuser ebenso ein wie Kinderzimmer. Als Mütter von Kindern im Alter zwischen einem und acht Jahren wissen sie, worauf es bei der Gestaltung ankommt. Für den Bildband "Kinderkram. Kinderzimmer für kleine Leute von heute" haben sie unter anderem das Vorwort geschrieben. Antonius und Schimmelbusch leben und arbeiten in Berlin.

SPIEGEL: Können Sie sich an Ihre Kinderzimmer erinnern?

Schimmelbusch: Ich erinnere mich an bestimmte Oberflächen, zum Beispiel einen beigen Teppichboden mit ekligen Knete- und Kleberflecken. Oder an die schön gemaserte Holzoberfläche des Hochbettes, das mein Vater gebaut hatte. Leider kann ich mich aber vor allem an etwas anderes erinnern.

SPIEGEL: Nämlich? 

Schimmelbusch: Dass es einfach immer unordentlich war. Als Expertin würde ich heute sagen: Das Zimmer war nicht besonders funktional, es gab kein Ordnungssystem, das ich als Kind hätte bewältigen können. Es gab viel zu wenig Stauraum für all die kleinteiligen Sachen. Das zieht sich leider durch mein ganzes Leben.

Antonius: Mein Kinderzimmer war sehr unkompliziert. Ich erinnere mich an ein riesiges Rollo mit Schäfchen auf braunem Grund, eine weiße Tapete mit roten Gänsen drauf und ein ausrangiertes Sofaelement meiner Eltern. Es war gemütlich und behaglich, aber es gab definitiv kein Konzept für Farben, Muster oder Möbel. Da war viel freie Fläche in der Mitte zum Spielen, die Möbel standen einfach an der Wand. 

SPIEGEL: Was unterscheidet ein modernes Kinderzimmer von Ihren damaligen? 

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Zusätzlich sichern Sie sich mit einer Bestellung Zugriff zu allen Inhalten der aktuellen Exklusivserie „Football Leaks“ über Hinterzimmergeschäfte und schmutzige Deals im Spitzenfußball.

Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!