Im Sommer 1957, der kleine Wolodja Putin war gerade mal vier Jahre alt, erlebte Moskau zwei verrückte Wochen. Es wurden die "Sechsten Weltfestspiele der Jugend und Studenten" gefeiert, ein Großereignis mit bunten Umzügen, auf dem fleißig der Weltfrieden beschworen wurde.

Angereist waren 34.000 Menschen aus 131 Ländern, sie feierten tagsüber im nagelneuen Luschniki-Stadion, und abends konnte man sie auf den Straßen der Innenstadt bestaunen, ansprechen, anfassen. Das war höchst ungewöhnlich, denn erstens gab es kaum Ausländer in der Sowjetunion, und zweitens wurden sie streng abgeschirmt. So fühlte es sich an, als hätte jemand den Eisernen Vorhang gelüftet. Man feierte mit den Fremden, trug selbstgebastelte Papiersombreros, tauschte Anstecker und Küsse. Es war eine Art Karneval, und die Erinnerung an ihn bleibt untrennbar verbunden mit dem politischen Tauwetter, das nach Stalins Tod angebrochen war. Moskau wirkte auf einmal anders - offener, freier.

Auch in diesem Sommer befindet sich Moskau

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
FOTOS: AFP or licensors , REUTERS , AFP or licensors , AFP or licensors , Copyright 2018 The Associated Press. All rights reserved

Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!