SPIEGEL: Herr Biermann, die AfD zog mit einem zweistelligen Ergebnis in den Bundestag ein, in Ostdeutschland ist sie inzwischen die zweitstärkste Partei. Beunruhigt Sie das?

Biermann: Ich finde das zum Kotzen, aber es ist keine Katastrophe. Deutschland ist ein stabiler, demokratischer Rechtsstaat. Das halten wir aus. Platon hat schon vor 2400 Jahren geklagt, dass die Leute gelangweilt werden von der Demokratie, die Freiheiten geringschätzen, zu bequem werden, sich in ihre eigenen Angelegenheiten einzumischen. Das ist dann der frische, schöne Morgen der neuen Tyrannei, der neuen Diktatur. Dann sind die Menschen wieder in Ketten, sie werden unterdrückt, dann jammern sie, dann fangen sie an, wieder rebellisch zu werden und befreien sich, wenn sie Glück haben.

SPIEGEL: Wir haben Ihnen Fotos von Wahlkampfveranstaltungen der Kanzlerin in Ostdeutschland mitgebracht.

Biermann: (sieht sich die Bilder aufmerksam an. Er liest die Texte der Plakate vor, die im Publikum hochgehalten werden) "Merkel muss

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
FOTOS: Hannes Jung/DER SPIEGEL, Getty Images , Hannes Jung/DER SPIEGEL

Entdecken Sie SPIEGEL+

Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!