Ägypten Viele Tote bei Anschlag auf dem Sinai

Auf der ägyptischen Halbinsel Sinai sind zehn Menschen nach dem Einschlag einer Rakete gestorben. Unter den Opfern sollen auch Kinder sein. Wer das Geschoss abgefeuert hat, ist noch unklar.


Rafah - Beim Einschlag einer Rakete in ein Haus auf der ägyptischen Halbinsel Sinai sind am Dienstag mindestens zehn Menschen getötet worden. Nach Angaben von Ärzten und Vertretern der Sicherheitskräfte starben drei Kinder, drei Frauen und vier Männer, als das Geschoss in der Nähe der Stadt Rafah an der Grenze zum Gaza-Streifen einschlug. Es war aber zunächst unklar, ob es sich um eine Rakete der ägyptischen Armee oder um einen Angriff durch Aufständische in der Region handelte.

Der Norden des Sinai ist eine Hochburg von Extremisten. Diese töteten seit dem Sturz von Mohammed Mursi im Sommer vergangenen Jahres Dutzende Soldaten und Polizisten, auch als Rache an den Sicherheitskräften für das harte Vorgehen gegen Anhänger des islamistischen Präsidenten.

Das ägyptische Militär geht gegen die Extremisten vor und greift auch aus der Luft immer wieder Stellungen an.

ler/AFP

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bloub 19.11.2014
1. nett
wie hier massaker als hartes vorgehen verharmlost wird. vielleicht sollte man die wortwahl nochmal überdenken.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.