Ägypten: Erstmals Verfahren wegen Gruppen-Vergewaltigung

Proteste in Ägypten: Anklage gegen 13 Männer Zur Großansicht
REUTERS

Proteste in Ägypten: Anklage gegen 13 Männer

Weil sie Frauen öffentlich missbraucht haben sollen, werden in Kairo 13 Männer vor Gericht gestellt. Es ist das erste Verfahren wegen einer Gruppen-Vergewaltigung in Ägypten.

Kairo - Im Kampf gegen Vergewaltigungen haben ägyptische Behörden Verfahren gegen 13 Männer eingeleitet. Sie werden wegen sexueller Übergriffe auf dem Kairoer Tahrir-Platz vor Gericht gestellt, heißt es von Seiten der Generalstaatsanwaltschaft. Vorgeworfen werden ihnen Entführung, Vergewaltigung, sexuelle Übergriffe, versuchter Mord und Folter. Einer der Angeklagten ist erst 14 Jahre alt.

Die Taten ereigneten sich der Anklage zufolge im Januar 2013 während der Feiern zum zweiten Jahrestag des Sturzes von Exstaatschef Husni Mubarak sowie Anfang des Monats bei Feiern zur Wahl und zur Amtseinführung des neuen Präsidenten Abd al-Fatah al-Sisi. Dabei waren sieben Männer festgenommen worden; Aktivistinnen berichteten von mindestens fünf Übergriffen.

Am Samstag demonstrierten Hunderte Frauen in Kairo gegen die Übergriffe. Ein im Internet verbreitetes Video einer sexuellen Misshandlung auf dem Tahrir-Platz hatte zuvor Aktivisten empört. Es zeigt, wie eine Gruppe Männer eine junge Frau umzingelt, ihr die Kleider vom Leib reißt und sie misshandelt. Das Video wurde inzwischen entfernt; verfügbar sind weiterhin Versionen, in denen ihr Gesicht unkenntlich gemacht ist.

Seit der Revolution im Jahr 2011 hat sich dieses Problem verstärkt: Bei Demonstrationen oder Versammlungen auf dem Tahrir-Platz in Kairo werden immer wieder Frauen von Gruppen von Männern eingekreist, vergewaltigt oder misshandelt. Nach neuem ägyptischen Gesetz drohen den Tätern bis zu fünf Jahre Haft oder eine Strafe von knapp 530 Euro.

isa/AFP/AP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. !
mad_man_walking 15.06.2014
..."Nach neuem ägyptischen Gesetz drohen den Tätern bis zu fünf Jahre Haft oder eine Strafe von knapp 530 Euro. ..." Na die meinen es ja wirklich ernst... :-/
2. wo leben wir?
petrasha 15.06.2014
unfassbar für ägypten und andere länder, die solches durch ihre männergesellschaft immer noch tolerieren. es ist eine schande. mit politikern dieser länder sollte man jegliche beziehung kappen.
3. Das Durchschnittsgehalt
tschinakl 15.06.2014
in Ägypten beträgt rund 1400 Pfund; das sind ca. 140 €.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Ägypten
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare

Fläche: 1.002.000 km²

Bevölkerung: 81,121 Mio.

Hauptstadt: Kairo

Staatsoberhaupt:
Abd al-Fattah al-Sisi

Regierungschef: Ibrahim Mahlab

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon | Ägypten-Reiseseite