Afghanistan Mutmaßlicher deutscher Militärberater der Taliban gefasst

Der Mann wurde bei einer Razzia gefasst: In Afghanistan ist offenbar ein Deutscher festgenommen worden, der angeblich für die Taliban als Militärberater arbeitete.

Der mutmaßliche Taliban-Berater
AFP/ AFGHAN ARMED FORCES

Der mutmaßliche Taliban-Berater


Afghanische Behörden berichten von der Festnahme eines Deutschen in der Provinz Helmand. Bei einer Razzia sei der Militärberater von Mullah Nasir, dem Kommandeur der Taliban-Elitetruppe "Rote Einheit", gefasst worden. Das sagte der Polizeichef des Bezirks Gereschk, Ismail Chplwak.

Der Mann wurde den Angaben zufolge während einer Razzia afghanischer Spezialeinheiten gefasst. Fotos der Armee zeigten einen Mann von etwa Mitte 40 mit einem rötlichbraunen Bart mit grauen Einsprengseln. Er trägt ein langes Hemd und weite Hosen und eine khakifarbene Armeejacke.

"Ein Mann mit einem langen Bart, mit schwarzem Turban, der sich als deutscher Staatsbürger ausgibt und Niederländisch spricht" sei zusammen mit drei anderen mutmaßlichen Taliban festgenommen worden, berichtete Omar Swak, Sprecher des Provinzgouverneurs.

Der Mann wurde inzwischen an den afghanischen Geheimdienst NDS übergeben. Das sagte ein Sprecher der afghanischen Spezialkräfte, Abdul Kajum Nuristani. Er habe deutsche Papiere bei sich gehabt. Was für Papiere das waren und auf welchen Namen sie ausgestellt waren, konnte er nicht sagen. Der "muslimische Name" des Mannes sei Abdul Ahad. Er sei zum Islam konvertiert.

Die "Rote Einheit" dient als Spezialeinheit der Taliban und hat viele tödliche Anschläge auf die Armee und Polizei von Afghanistan verübt. "Er war ein Jahr bei den Taliban und es gibt viele Dokumente, die beweisen, dass er mit ihnen gearbeitet hat", sagte Nuristani. Auch afghanische Medien berichteten weiter von einem deutschen Gefangenen. Von deutschen Behörden gab es zunächst keine Reaktionen.

Die Provinz Helmand, aus der ein Großteil der afghanischen Opiumproduktion kommt, wird in weiten Teilen von den radikalislamischen Taliban kontrolliert. Sie haben in den vergangenen Jahren die Kontrolle über den Drogenanbau und Drogenhandel übernommen und finanzieren sich damit.

als/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.