Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Afghanistan: Nato-Soldaten sterben bei Sprengstoffanschlag

Bei einem Bombenanschlag sind im Osten Afghanistans zwei Nato-Soldaten ums Leben gekommen. Angaben über die Nationalität der Opfer gibt es wie üblich nicht - in dem Gebiet sind vor allem Amerikaner stationiert.

Kabul - Bei einem Sprengstoffanschlag im Osten Afghanistans sind zwei Nato-Soldaten getötet worden. Die Nato-geführte Isaf teilte am Montag mit, zu dem Anschlag sei es bereits am Vortag gekommen. Angaben zur Nationalität der Opfer machte die internationale Schutztruppe wie üblich nicht. In Ostafghanistan sind vor allem us-amerikanische Soldaten stationiert.

Insgesamt sind im April damit mindestens 25 Nato-Soldaten in Afghanistan getötet worden. Seit Jahresbeginn kostete der Einsatz am Hindukusch nach Angaben des unabhängigen Internetdienstes iCasualties.org bereits mehr als 120 ausländischen Soldaten das Leben, etwa zwei Drittel davon waren US-Amerikaner. Im vergangenen Jahr lag die Zahl der Todesopfer unter den internationalen Truppen demnach bei 566.

anr/dpa/dapd

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Eine Meinung fühlt nicht mit ich Drücke mein Mitgefühl aus.
dahand4u 06.05.2012
2 Mütter 2 Väter Ehefrauen und Kinder sind nun im tiefsten Schmerz vereint vielleicht ist unsere Gesellschaft zu kalt Ihre Tränen abzuwischen ihnen eine Mitfühlende Schulter zu ausheulen des Verlustes zu schenken. Was haben diese Familien nun zu Tragen? Wie erklärt eine Mutter ihren Kindern Papa ist gefallen? Was Heisst gefallen? Der Papa kommt nichtmehr. Diese Tragödien der Familien überdecken auch die Schönen Moment mit den Verlorenen. Die Angst ist nun Wahrgeworden Schlimmer als jedes Statement in Medien. Mitfühlen den Schmerz teilen. Wer könnte diesen Kindern erklären das Ihre Väter tod sind? Was richtet das in einer Seele an in einem Leben welch einschnitt ist es das der Vater der einem Liebe schenkte nun nichtmehr heimkommt. Man kannte ihn von heimaturlauben hatte Sehnsucht nach Ihm wenn er auf dem Schlachtfeld war fragte sich wofür das Gut ist. Wie bewahrt man das Andenken an die Familien die ihre Väter im Krieg gegen den Terror verloren haben ihr Töchter Söhne. Jeder der gewissenlos eine Bombe plaziert sollte wissen das er irgendwann die Fragen der Kinder der Opfer beantworten muss. Aber Gottloses töten hat keine Antwort nur Gier nach Hass und Gewalt. Gierig nach Waffen und Macht. die Menschlichtkeit teilt fühlt mit hofft glaubt und versucht zu lieben. Was hat man den Kindern der Opfer angetan. Ihren Ehefrauen. Ihren Vätern und Müttern. uns zuschauenden bleiben nur Hilflose Gesten für das Unbeschreibliche. Wer könnte ihren Schmerz teilen? in der Bibel heisst ein Mensch Gott fühlt deinen Schmerz und ja er Fühlt auch den Unglaublichen Schmerz der Angehörigen und Familien der Freunde der Opfer. Mein Mitgefühl gilt diesen und manchmal schäme ich mich für unseren Wandel in dieser Zeit. Der Krieg opfert das Gute im Menschen ist der versuchung des Hasses dort elegen wo er gerüstet hat für Mord und Vergeltung. Diese Waffen dieses Verbrechens wurden vor Jahrzenten gestanzt aber sie reissen immernoch Menschen in Stücke und Bringen der Gegenwart Blut und Tränen. Meine Gebete und Mitgefühl gelten den Familien und Freunden der Opfer. Bitte bewahrt das Andecken an das was eure Söhne und Töchter sie waren ihre familien Liebende wertvolle menschen. Der Schmerz wird versuchen auch die schönen Momente mit ihnen zu ergreifen aber lasst das nicht zu Sie leben in Euch und ihr wisst was ihre Leben ihr Wirken ausmachte, Ihr wisst wofür sie gelebt haben bewahrt das und sie werden in euch lebendig sein.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fläche: 652.864 km²

Bevölkerung: 26,023 Mio.

Hauptstadt: Kabul

Staatsoberhaupt:
Ashraf Ghani Ahmadsai

Regierungschef: Abdullah Abdullah

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: