Angriff Maurer bewirft Berlusconi mit Stativ

Silvio Berlusconi ist Opfer einer Attacke geworden. Der italienische Ministerpräsident wurde am Silvesterabend mit einem Kamerastativ beworfen. Berlusconi trug zwar nur eine Schürfwunde davon, ist aber "traurig, sehr traurig".


Verletzt: Premier Berlusconi
REUTERS

Verletzt: Premier Berlusconi

Rom - Wie die Nachrichtenagnetur Ansa meldete, warf ein 28-jähriger Maurer aus Norditalien das Stativ, als Berlusconi kurz nach Sonnenuntergang auf dem Piazza Navona spazieren ging. Es traf den Ministerpräsidenten hinter dem Ohr. Der Angreifer wurde von Leibwächtern und Polizisten schnell abgedrängt. Berlusconi ließ sich vorsichtshalber von einem Arzt untersuchen.

Zivile Polizeibeamte führen den Angreifer ab
AP

Zivile Polizeibeamte führen den Angreifer ab

"Ich habe es getan, weil ich ihn hasse", zitierte Ansa den Maurer, der sich zu den Neujahrsfeiern in Rom aufhielt. "Ich hatte es bestimmt nicht geplant, aber als ich sah, wie er die Menschenmenge grüßte, konnte ich mich nicht mehr beherrschen." Berlusconis Sprecher sagte zu dem Vorfall: "Der Ministerpräsident ist traurig, sehr traurig."



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.