Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Terror in Paris: Türkei will Frankreich vor Attentäter gewarnt haben

Trauernde in Paris: "Zwei Mal informiert" Zur Großansicht
Getty Images

Trauernde in Paris: "Zwei Mal informiert"

Wussten die französischen Behörden schon früh über einen der Selbstmordattentäter vom Freitag Bescheid? Man habe Paris vor Monaten gewarnt, heißt es aus türkischen Regierungskreisen. In Zukunft erwarte man eine "engere Zusammenarbeit".

Die Türkei hat Frankreich nach eigenen Angaben bereits vor rund einem Jahr vor einem der Selbstmordattentäter von Paris gewarnt. Die türkische Polizei habe die französischen Sicherheitskräfte über Ismaël Omar Mostefaï zwei Mal informiert, im Dezember 2014 und im Juni 2015", sagte ein türkischer Regierungsvertreter nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP. Allerdings habe es aus Frankreich bis zu den Anschlägen am Freitagabend keinerlei Reaktion gegeben. Auch die dpa berichtet über entsprechende Informationen aus Regierungskreisen.

Mostefaï war einer der Angreifer im Pariser Konzertsaal Bataclan, in dem 89 Menschen getötet wurden. Der 29-Jährige hatte sich in dem Saal mit einem Sprengstoffgürtel selbst in die Luft gejagt. Er war der erste der sieben Attentäter, den die Polizei identifizierte. Der türkische Regierungsvertreter sagte AFP, Mostefaï sei 2013 über die Provinz Edirne in die Türkei gelangt, die an Bulgarien und Griechenland grenzt. Über eine Ausreise hatte Ankara keine Hinweise.

Mostefaï stammte aus Courcouronnes, einem Vorort im äußersten Süden von Paris. Nach mehreren Haftstrafen wegen kleinerer Vergehen hatten ihn die Behörden ab 2010 wegen seiner islamistischen Radikalisierung im Visier. Es gibt auch Hinweise, wonach er im vergangenen Jahr in das Bürgerkriegsland Syrien reiste.

Dies sei nicht die Zeit für Anschuldigungen, sagte der Beamte weiter. Der Fall zeige aber, wie wichtig effektive Kommunikation und der Austausch nachrichtendienstlicher Informationen beim Kampf gegen den Terrorismus seien. "Die türkische Regierung erwartet in Zukunft eine engere Zusammenarbeit von ihren Verbündeten."

Terrorziele in Paris
Klicken Sie auf die Standorte für weitere Informationen.
Fotos: AP, AFP, dpa
1
Stade de France
2
Rue Alibert
3
Rue de la Fontaine au Roi
4
Konzertsaal Bataclan
5
Boulevard Voltaire
6
Rue de Charonne
Auch der Irak hatte Frankreich nach Angaben des irakischen Außenministers Ibrahim al-Dschafari vor Anschlägen der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) gewarnt. Den irakischen Geheimdiensten hätten Informationen über IS-Attentate in mehreren Ländern vorgelegen, sagte Dschafari laut der irakischen Nachrichtenseite "Al-Mada" in Wien. Besonders gefährdet waren demnach neben Frankreich auch die USA und Iran.

Die Gruppe aus mindestens sieben mit Kalaschnikows und Sprengstoffwesten bewaffneten Angreifern hatte am Freitagabend nahezu gleichzeitig mehrere Bars und Restaurants sowie das Bataclan im Osten der Innenstadt attackiert. Beim Eindringen in die Konzerthalle riefen sie laut Augenzeugen "Allahu Akbar". Auch vor der Fußballarena Stade de France im Norden von Paris sprengten sich drei Attentäter in die Luft. Zu den Attentaten bekannte sich der IS.

Der türkische Geheimdienst MIT vereitelte einem Medienbericht zufolge zeitgleich mit den Pariser Anschlägen geplante Terrorangriffe in Ankara und Istanbul. Die Pläne seien bei der Festnahme des britischen Staatsbürgers und mutmaßlichen IS-Anhängers Aine D. aufgeflogen, berichtete die Zeitung "Sabah" am Montag. D. habe den Auftrag gehabt, IS-Zellen in der Türkei für Anschläge zu mobilisieren. Wann und wo D. festgenommen wurde, blieb unklar.

kev/AFP/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fläche: 543.965 km²

Bevölkerung: 64,204 Mio.

Hauptstadt: Paris

Staatsoberhaupt:
François Hollande

Regierungschef: Manuel Valls

Mehr auf der Themenseite | Frankreich | Frankreich-Reiseseite



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: