Anschläge in Mumbai: US-Bürger zu 35 Jahren Haft verurteilt

Headly (l.), Richter (Skizze): Der US-Bürger gilt als Drahtzieher der Attentate von Mumbai Zur Großansicht
AP

Headly (l.), Richter (Skizze): Der US-Bürger gilt als Drahtzieher der Attentate von Mumbai

Ihm wird vorgeworfen, die Anschlagsserie in Mumbai 2008 vorbereitet zu haben: Deshalb ist der US-Amerikaner David Coleman Headley jetzt zu einer Gefängnisstrafe von 35 Jahren verurteilt worden. Der Todesstrafe entging er nur durch ein Geständnis.

Hamburg/Chicago - Urteil gegen den Drahtzieher der Terrorserie auf die Finanzmetropole Mumbai: Ein US-Bürger ist wegen Beihilfe zu den Anschlägen im Jahr 2008 zu 35 Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht in Chicago verkündete am Donnerstag das Strafmaß für David Coleman Headley, der sich im Jahr 2010 der Unterstützung der Terrororganisation Lashkar-i-Toiba schuldig bekannt und anschließend mit den Behörden kooperiert hatte. Außerdem gestand er die Beteiligung an einem Anschlagsplan gegen eine dänische Zeitung, die mit Karikaturen des Propheten Mohammed den Zorn islamischer Extremisten auf sich gezogen hatte.

Mit dem damaligen Geständnis vermied Headley die drohende Todesstrafe. Der Sohn eines früheren pakistanischen Diplomaten und einer US-Bürgerin war nach Indien und Dänemark gereist, um dort Anschlagsorte auszuspähen. In seinen Aussagen belastete er den aus Pakistan stammenden Geschäftsmann Tahawwur Hussain Rana, dessen Reisebüro er als Tarnung benutzt habe. Rana bestritt die Vorwürfe, wurde in der vergangenen Woche aber wegen des Anschlagsplans in Dänemark zu 14 Jahren Haft verurteilt.

Headley gab sich in Dänemark nach eigener Aussage im Herbst 2008 als Vertreter von Ranas Reisebüro aus und wurde in der Anzeigenabteilung der Zeitung "Jyllands-Posten" vorstellig, um die Räume auszukundschaften. Lashkar-i-Toiba wollte offenbar das Gebäude stürmen und so viele Mitarbeiter der Zeitung wie möglich enthaupten. Die pakistanische Islamisten-Organisation führte die Pläne allerdings nie aus.

Bei den Anschlägen in Mumbai, dem früheren Bombay, waren im November 2008 mehr als 170 Menschen getötet worden. Headley trat den Ermittlungen zufolge 2002 der pakistanischen Islamisten-Organisation Lashkar-i-Toiba bei und nahm mehrmals an Trainingseinheiten in deren Ausbildungslagern teil.

Mit den Vorbereitungen für die Anschlagsserie in Mumbai, die nach Angaben der indischen Justiz von Lashkar-i-Toiba verübt wurde, begann Headley demnach Ende 2005. Der Sohn einer amerikanischen Mutter und eines aus Pakistan stammenden Vaters kam ursprünglich als Daood Gilani zur Welt, änderte im Jahr 2006 allerdings seinen Namen, um leichter nach Indien einreisen und das Land wieder verlassen zu können. Die Anschläge haben das ohnehin angespannte Verhältnis zwischen Indien und Pakistan zusätzlich belastet. Der einzige überlebende Attentäter von Mumbai ist Ende November vergangenen Jahres in Indien exekutiert worden.

bos/AFP/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. mein Stammtisch sagt:
unterbelichteter 24.01.2013
der Bürger kommt ins Gefängnis, dem Soldat wir eine Medaille verliehen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ausland
RSS
alles zum Thema Terroranschläge in Mumbai 2008
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Terror in Mumbai: Bilder eines Alptraums

Fläche: 3.166.414 km²

Bevölkerung: 1213,370 Mio.

Hauptstadt: Neu-Delhi

Staatsoberhaupt:
Pranab Mukherjee

Regierungschef: Manmohan Singh

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Indien-Reiseseite