Anschlag in Nizza Zahl der Todesopfer auf 86 gestiegen

Der Anschlag auf der Strandpromenade von Nizza hat einen Monat nach der Tat ein weiteres Todesopfer gefordert. Ein Mann starb an seinen schweren Verletzungen. Die Zahl der Toten steigt damit auf 86.

Gedenken auf der Strandpromenade (Archiv)
AP

Gedenken auf der Strandpromenade (Archiv)


Fünf Wochen nach dem Anschlag in Nizza ist ein weiteres Opfer gestorben. Ein Mann sei den Verletzungen erlegen, die er bei dem Attentat am 14. Juli erlitten hatte, teilte die französische Regierung am Freitag mit. Damit steigt die Zahl der Todesopfer auf 86.

Der Mann hinterlasse eine Frau und zwei Kinder, teilte die französische Regierung weiter mit. Bei dem Anschlag waren mehr als 400 Menschen verletzt worden.

Am 14. Juli, dem französischen Nationalfeiertag, war ein Attentäter auf der Strandpromenade von Nizza mit einem Lastwagen in eine Menschenmenge gerast. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" reklamierte die Tat für sich. Beweise für eine Verbindung des Attentäters zu der Organisation gibt es bislang nicht, der Mann zeigte laut Ermittlern aber Interesse an der dschihadistischen Bewegung.

sun/dpa/AFP

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.