Armenien Dutzende Menschen bei Protesten in Eriwan festgenommen

In Armenien fordern Demonstranten seit Tagen den Rücktritt von Ministerpräsident Sersch Sargsjan. Nun wurden zahlreiche Menschen festgenommen - darunter auch Oppositionsführer Nikol Paschinjan.

Polizisten nehmen einen Demonstranten in Eriwan fest
REUTERS

Polizisten nehmen einen Demonstranten in Eriwan fest


Am zehnten Tag der Straßenproteste in Armenien ist die Polizei mit Gewalt gegen Demonstranten vorgegangen. Im Zentrum der Hauptstadt Eriwan seien Dutzende Menschen festgenommen worden, berichteten Augenzeugen. Auch der Anführer der Proteste, der Oppositionsabgeordnete Nikol Paschinjan, wurde festgehalten. Das teilte der Abgeordnete Sasun Mikaeljan vor Journalisten mit, bevor er selbst abgeführt wurde.

Zuvor war ein Treffen zwischen Paschinjan und Ministerpräsident Sersch Sargsjan gescheitert. Der Oppositionsführer hatte den Ministerpräsidenten vor laufenden Kameras zum Rücktritt aufgefordert.

Die Proteste gegen den vom Kreml unterstützten Sarkissjan dauern seit Tagen an. Erst am Samstag hatten Zehntausende Menschen in Eriwan gegen den Ministerpräsidenten demonstriert. Sie fordern den Rücktritt des 63-Jährigen, den sie für Armut, Korruption und den großen Einfluss von Oligarchen in der Kaukasusrepublik verantwortlich machen.

Proteste in Armeniens Hauptstadt Eriwan
DPA

Proteste in Armeniens Hauptstadt Eriwan

Sarkissjan war vergangene Woche nach zwei Amtszeiten aus dem Präsidentenamt in dem 2,9-Millionen-Land ausgeschieden. Am Dienstag wurde er zum neuen Ministerpräsidenten gewählt.

Durch eine umstrittene Verfassungsreform, die kürzlich in Kraft trat, wurde das Amt des Regierungschefs deutlich aufgewertet. Die wahre Macht in der verarmten Kaukasusrepublik liegt damit bei Sarkissjan. Das Staatsoberhaupt hat dagegen künftig vorwiegend repräsentative Aufgaben.

asc/dpa/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.