Armenien-Streit Türkische Botschafterin kehrt nach Schweden zurück

Das türkisch-schwedische Verhältnis scheint sich zu entspannen: Die Botschafterin der Türkei wird ihre Arbeit in Stockholm bald wieder aufnehmen. Zuvor war die Repräsentantin nach einem Disput über die schwedische Resolution zum Massaker an den Armeniern abgezogen worden.

Botschafterin Korutürk: Baldige Rückkehr nach Schweden
AFP

Botschafterin Korutürk: Baldige Rückkehr nach Schweden


Ankara - Nach einem von der Türkei heftig kritisierten Parlamentsvotum in Schweden wird der türkische Botschafter in Kürze nach Stockholm zurückkehren. Botschafterin Zergun Korutürk werde ihre Arbeit in dieser oder in der nächsten Woche wieder aufnehmen, sagte der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu am Mittwoch dem türkischen Fernsehsender CNN-Turk.

Ankara hatte Mitte März heftig gegen einen Beschluss des schwedischen Parlamentes protestiert, die Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich als Völkermord einzustufen. Unmittelbar nach Bekanntwerden des Abstimmungsergebnisses wurde Korutürk zu Konsultationen nach Ankara beordert, der schwedische Botschafter in der Türkei, Christer Asp, wurde ins Außenministerium einbestellt.

Bei Massakern und Vertreibungen im Osmanischen Reich wurden zwischen 1915 und 1917 nach armenischen Angaben mehr als 1,5 Millionen Armenier getötet. Die Türkei spricht von höchstens 500.000 armenischen Todesopfern und lehnt die Einstufung der Verbrechen als Völkermord ab. Armenien und die Türkei hatten im vergangenen Jahr trotz ihres Streits über dieses Thema eine Normalisierung ihrer Beziehungen beschlossen.

jok/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.